JAM-Logo

Home|Titelgeschichten|Konzerte|
Stories|News|Termine|Galerien|
Links|Newsletter|RSS|

Übersicht Titelgeschichten

Teaserbild zum ArtikelWasted Aims: Die Zeichen stehen günstig
Verschwendet sind die Ziele von Sänger Michael Clemens, Gitarrist Daniel Kramer, Bassist Roland Engelen und Drummer Alfred Tempel keineswegs, auch wenn sie ihre Band „Wasted Aims“ so benannt haben. Kräftig haben sie sich gute Chancen erarbeitet, so dass im Augenblick die Zeichen Richtung Zukunft sehr gut stehen. Die Band ist am Samstag, 19. Juli, ab etwa 20.30 Uhr im Jülicher Lynch’s Irish Pub, Artilleriestraße 29, für zu Gast. [13.07.2014, 19.49 Uhr]  >>
Teaserbild zum ArtikelElektro, Metal, Pop und Punk
Zwischen Historischer Festungsstadt und Moderner Forschungsstadt fehlt dem Jülicher Logo etwas durchaus Bedeutendes: Jülich ist eine „Rockcity“. Die hiesige Rock- und Popmusikszene tritt dazu im Dezember wieder den Beweis an. 29 Bands sind dann mit jeweils einem Titel auf dem 8. Jülichsampler versammelt. Die Veröffentlichung der Doppel-CD wird als „Release-Party“ am 20. und 21. Dezember entsprechend gefeiert, fast alle Bands treten live auf und lassen den Jülicher Kulturbahnhof zwei Tage lang beben.  [03.12.2013, 12.03 Uhr]  >>
Werbung

Teaserbild zum ArtikelDie Rückkehr des fünfköpfigen Höllenfürsten
„Die Zeiten werden härter, Koroded auch!“ So beschreiben die Schwermetaller aus dem Raum Aachen-Düren-Jülich mit internationaler Erfahrung ihr neues Album „Dantalion“. Ihr neues Werk stellt die Band am Samstag, 28. September, 20 Uhr, im Jülicher Kulturbahnhof vor. Mit dabei sind „Ebenezer Scrooge Complex“ und „A Drop in the Ocean“. Der Eintritt kostet sechs Euro. [20.09.2013, 11.57 Uhr]  >>
Teaserbild zum Artikel32 Jülicher Bands für die Killlerrübe
Bis auf eine Gruppe stellen alle „Acts“ den 7. Jülichsampler bei der großen Release-Party am Freitag, 26. November, ab 19.30 Uhr und am Samstag, 27. November, ab 15.30 Uhr live im Kulturbahnhof vor. Inklusive Doppel-CD kostet der Eintritt für beiden Tage 11 Euro. Das Tagesticket ohne CD kostet 7 Euro, Jugendliche über einem Meter bezahlen 3 Euro. [25.11.2010, 18.57 Uhr]  >>
Teaserbild zum ArtikelLetzte Segeltour nach KuBa
In jedem Sturm und gegen alle Widrigkeiten steuerte die Jülicher Formation D-Sailors ihren Punk-Rock-Kahn durch europäische Gewässer und in Richtung Übersee gen Brasilien. Doch das stolze Schiff sieht seiner letzten Reise entgegen, am Samstag, 12. Juni, im Jülicher Kulturbahnhof. Mit dabei sind ab 19.30 Uhr Socks, Ascrum, Heshthot und Schrottgrenze. Arne Schenk sprach noch einmal mit den Matrosen. [08.06.2010, 15.36 Uhr]  >>
Teaserbild zum ArtikelReady to Rock Talent
„Society of Suicide“ spielen in der Dortmunder Westfalenhalle vor den kanadischen Abräumern „Billy Talent“. Was wie ein verspäteter Aprilscherz klingt, ist für die fünf Jülicher am Sonntag, 22. November, blanke Realität. Oder vielmehr ein wahrgewordener Traum. [19.11.2009, 09.32 Uhr]  >>
Teaserbild zum ArtikelComeback im Doppelpack
15 Jahre sind eine Ewigkeit im Rockbusiness. Das ist etwa die doppelte Zeit, wie zwischen der ersten und letzten LP der Beatles lag und ungefähr die fünffache im Vergleich mit Jimi Hendrix offiziellem Oeuvre. Genau 15 Jahre dauerte es, bis Thomas Hoffmann das Kribbeln in den Fingern nicht mehr aushielt und wieder zur Gitarre griff, um etwas Professionelles zu produzieren. [10.06.2009, 16.37 Uhr]  >>
Eine Göttin, die Menschen spaltet [15.05.2008, 21.58 Uhr]  >>
Mörderisch gute Punkrock-Gemeinschaft [31.03.2008, 20.09 Uhr]  >>
Punkrock-Chaos mit Last Deadline [05.12.2007, 15.18 Uhr]  >>
Last Train home: Partymentalität und letzter Ausweg [20.11.2007, 14.17 Uhr]  >>
Vier Jacks als kompromisslose Rocker [14.09.2007, 18.50 Uhr]  >>
Mit offenen Armen empfangen [09.08.2007, 19.31 Uhr]  >>
Belle Chaos: Schönes Durcheinander mit starken Stimmen [14.05.2007, 15.33 Uhr]  >>
Gemeinsam rappen mit Tanzmob 2000 [16.03.2007, 14.39 Uhr]  >>
Kartengruß von den CCKG-Scherzkeksen [26.01.2007, 18.47 Uhr]  >>
Gegen Aggressionen die Seele frei schreien [13.11.2006, 14.48 Uhr]  >>
Salix: Metallische Gemälde und Geschichten [25.08.2006, 13.49 Uhr]  >>
Raus ausm Haus mit einer Kiste Bier [03.07.2006, 15.32 Uhr]  >>
Mit Power durchstarten vom Gleis 3 [11.05.2006, 13.43 Uhr]  >>
Koroded: Raiders over Europe [27.03.2006, 19.46 Uhr]  >>
Endlich wieder die Sonne sehn [08.03.2006, 10.14 Uhr]  >>
Bandsuche mit Happy End [06.03.2006, 22.00 Uhr]  >>
Zehn Jahre Punk-Rock und bye-bye [07.12.2005, 10.50 Uhr]  >>
Die Schlüssel zum „anderen“ Klangerlebnis [10.11.2005, 10.20 Uhr]  >>

Zum Archiv >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

JAM News

Tschüß und Hallo [08.06.2010, 16.15 Uhr]  >>
Zum Zahn gestoßen [08.06.2010, 16.13 Uhr]  >>

JAM Titel

Wasted Aims: Die Zeichen stehen günstig
Verschwendet sind die Ziele von Sänger Michael Clemens, Gitarrist Daniel Kramer, Bassist Roland Engelen und Drummer Alfred Tempel keineswegs, auch wenn sie ihre Band „Wasted Aims“ so benannt haben. Kräftig haben sie sich gute Chancen erarbeitet, so dass im Augenblick die Zeichen Richtung Zukunft sehr gut stehen. Die Band ist am Samstag, 19. Juli, ab etwa 20.30 Uhr im Jülicher Lynch’s Irish Pub, Artilleriestraße 29, für zu Gast. [13.07.2014, 19.49 Uhr]  >>

JAM Konzertbericht

Unberechenbare Vielseitigkeit
Progressive Rock mit Folk, Klassik, Pop und Hard Rock-Einflüssen, kurzum: ein genreübergreifendes Gesamtkunstwerk – das ist die Band „Eyevory“. Zu Gast ist die Formation am Freitag, 11. Oktober, 20.30 Uhr im McMüller’s Irish American Pub in Kofferen.  [25.09.2013, 16.53 Uhr]  >>

JAM Story

Stingray im KuBa: Musikalische Geschenke zum 20-Jährigen
Die Hits aus der Beat-Club-Zeit zwischen 1965 und 1972 und den darauffolgenden Jahren bildete einen wesentlichen Teil des Stingray-Programms im Jülicher Kulturbahnhof. So waren alle Zutaten vorhanden, um eine prächtig knallenden Party zu feiern. Grund gab es genug, schließlich beging die Formation an diesem Abend im Jülicher Kulturbahnhof ihren 20. Geburtstag. [18.03.2016, 09.58 Uhr]  >>

Topthema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung