JAM-Logo

Home|Titelgeschichten|Konzerte|
Stories|News|Termine|Galerien|
Links|Newsletter|RSS|

Irische NoiseLess-Nacht
Von Arne Schenk [27.03.2007, 18.37 Uhr]

März ist der Monat, wenn der Frühling beginnt, und alles grünt und blüht. Auch das 48. NoiseLess im Kulturbahnhof sät am Samstag, 31. März, kräftig aus, und zwar irische Kleeblätter: Shamrock. Schließlich ist nur zwei Wochen zuvor St. Patrick’s Day. Deshalb bitten ab 20 Uhr die Formationen „Veiled Secrets“ und die „Stringband“ zu irischer Lebensfreude. Der Eintritt kostet 7 Euro, 5 Euro ermäßigt.

Veiled Secrets

Veiled Secrets

Das Düren/Bergheimer Folk-Rock-Quartett „Veiled Secrets“ lebt von seinen unterschiedlichen musikalischen Wurzeln, was sich in einer Vielfältigkeit der Stücke äußert. Der Folk der vielleicht „irischsten Band des Erftkreises“ entstammt der eingängigen Melodien, den akustischen Klanggeweben. Der Rock basiert auf den enormen „Punches“ und „Drives“ sowie den ausfgefeilten Harmoniefolgen.
Bei Heinz Peter Kamp (Gitarre), Detlev Lennartz (Keyboards), Frank Bobka (Bass) und Manfred Linden (Drums) selbst geschriebenen Songs gibt es neben Art-Rock-Einflüssen irische und schottische Songs à la Corrs oder Runrig. Der Folk-Einschlag ist bei „Veiled Secrets“ immer klar und immer da. Stücke so rau und weit wie die Wiesen Schottlands und Irlands, melancholisch bis mitreißend und teilweise von unbändiger Lebensfreude.

Werbung

Stringband

Stringband

Unterstützt werden sie von der Stringband, die erst jüngst eine Live-CD aufgenommen hat. Ob irischer Fiddle- oder Banjo-Tune, polnisches Tanzlied, französische Musette,argentinischer Tango, italienische Impression, schwedische Mitsommernacht, Musik aus dem Wilden Westen oder Plattdeutsches aus dem Hohen Norden – die Stringband gibt sich gerne multinational.
Mit ins Spiel gebracht wird bei ihnen aber auch die Leichtigkeit, die Freude wie die Melancholie und Nachdenklichkeit des jeweiligen Kulturkreises. Umgesetzt wird dies mit einem Sammelsurium an Instrumenten, die Renate (Gitarre, Banjo, Mandoline, Concertina, Flöte und Gesang), Ali (Geige, Gitarre, Banjo, Mandoline, Kazoo, Löffel, Nasenflöte und Gesang), Tommy (Akkordeon) und Uwe (Geige, Mandoline) mitbringen.

Infos im Kulturbahnhof Jülich, Tel. 02461/346643 sowie unter www.kuba-juelich.de im Internet.
Veiled Secrets:
http://bands.freepage.de/veiledsecrets/


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2019 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

JAM News

Tschüß und Hallo [08.06.2010, 16.15 Uhr]  >>
Zum Zahn gestoßen [08.06.2010, 16.13 Uhr]  >>

JAM Titel

Wasted Aims: Die Zeichen stehen günstig
Verschwendet sind die Ziele von Sänger Michael Clemens, Gitarrist Daniel Kramer, Bassist Roland Engelen und Drummer Alfred Tempel keineswegs, auch wenn sie ihre Band „Wasted Aims“ so benannt haben. Kräftig haben sie sich gute Chancen erarbeitet, so dass im Augenblick die Zeichen Richtung Zukunft sehr gut stehen. Die Band ist am Samstag, 19. Juli, ab etwa 20.30 Uhr im Jülicher Lynch’s Irish Pub, Artilleriestraße 29, für zu Gast. [13.07.2014, 19.49 Uhr]  >>

JAM Konzertbericht

Unberechenbare Vielseitigkeit
Progressive Rock mit Folk, Klassik, Pop und Hard Rock-Einflüssen, kurzum: ein genreübergreifendes Gesamtkunstwerk – das ist die Band „Eyevory“. Zu Gast ist die Formation am Freitag, 11. Oktober, 20.30 Uhr im McMüller’s Irish American Pub in Kofferen.  [25.09.2013, 16.53 Uhr]  >>

JAM Story

Stingray im KuBa: Musikalische Geschenke zum 20-Jährigen
Die Hits aus der Beat-Club-Zeit zwischen 1965 und 1972 und den darauffolgenden Jahren bildete einen wesentlichen Teil des Stingray-Programms im Jülicher Kulturbahnhof. So waren alle Zutaten vorhanden, um eine prächtig knallenden Party zu feiern. Grund gab es genug, schließlich beging die Formation an diesem Abend im Jülicher Kulturbahnhof ihren 20. Geburtstag. [18.03.2016, 09.58 Uhr]  >>

Topthema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung