JAM-Logo

Home|Titelgeschichten|Konzerte|
Stories|News|Termine|Galerien|
Links|Newsletter|RSS|

Akustischer Adventsrock im BHaus
Von Arne Schenk [03.12.2013, 13.00 Uhr]

„Rock’n’B.haus X-Mas Unplugged“ lautet das Motto des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses am Freitag, 13. Dezember. Dann rocken die Bands „Camarel“, „Lights Out“ und „Evergreen“ akustisch ab 20 Uhr die Offene Jugendeinrichtung in der Düsseldorfer Straße 30. Einlass wird ab 19.30 Uhr gewährt.

„Evergreen“ besteht aus den vier Aachenern David Aldenhoven (20) und Oliver Schmitz (20) an den Gitarren, Peter Henkens (20) am Bass und Gesang und Tobias Jung (20) am Schlagzeug, seit Anfang 2010. Musikalisch bewegen sie sich im Bereich Indie, Pop/Rock. Ihre aus eigener Feder gefertigten Songs sind durch satte Gitarren, einprägende Melodien und einem druckvollen Schlagzeug geprägt und geben der Musik eine einzigartige Note.

Lichter aus, Musik an! Geboren aus der Not, wagen sich „Lights Out“ alias Kevin Bernardo (Gesang) und Kim Carlos Gaubies (Akustikgitarre) an ein Experiment und machen Acoustic-Indie-Pop mit ganz eigener Note. Klar, dynamisch und tanzbar reisen sie durch die Republik, gespannt wohin sie ihre Reise führt. Erfahrung sammelten „Lights Out“ bei Konzerten mit Bands wie The Kilians, Bakkushan, Dikta (IS), Beat!Beat!Beat!, Emma6, Brings oder auf Marktplätzen vor 3.000 Zuschauern. Auch bei Radio- und TV-Sendern wie 1Live oder WDR2 waren sie zu Gast. Bereits bei ihrem zweiten und vierten Auftritt in dieser Besetzung gewann „Evergreen“ Band Contests wie den STAWAG Music Award 2013.

Werbung

Camarel

Camarel

Starke Melodien mit jeder Menge Wiedererkennungswert und breit gefüllte Arrangements um die Frontsängerin Michelle sind die Markenzeichen von „Camarel“. Das Quartett gründete sich Ende 2011. Ihre Musik ist eine verspielte Mischung aus modernem Rock und Pop. Die vier Musiker (Sängerin und Bassistin Michelle Kuban, die Gitarristen und Sänger Michael Heidmann und Joel Braun sowie Drummer Stefan Engels) standen schon in diversen anderen Konstellationen auf der Bühne und blicken auf lange Live-Erfahrung zurück. Die Monate nach ihrem ersten Auftritt in Aachen waren mit zahlreichen Auftritten sowie Studioproduktionen ausgewählter Stücke gefüllt.?Bei drei Bandcontests (CAP Music Contest, Battle of the Bands, Rock Am Pool Bandcontest überzeugten Camarel sowohl Publikum als auch Jury und errangen drei Mal den ersten Platz.?

Anfang Juli 2012 ging es für zwei Wochen auf Konzertreise nach Polen, wo die Band auch an neuen Stücken arbeitete.?Im August trug Camarel bei „Rock Am Pool“ als Vorband der überregional bekannten Band „Metakilla“ zu einem gelungenen Festival bei.? Bis November 2012 gab Camarel 30 Konzerte in ihrem ersten Jahr. Mit Produzent Adrian Maruszczyk nahmen die vier Musiker 16 Songs auf. Die Veröffentlichung des Albums wird auf einer Release-Party am 22. Dezember gefeiert.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

JAM News

Tschüß und Hallo [08.06.2010, 16.15 Uhr]  >>
Zum Zahn gestoßen [08.06.2010, 16.13 Uhr]  >>

JAM Titel

Wasted Aims: Die Zeichen stehen günstig
Verschwendet sind die Ziele von Sänger Michael Clemens, Gitarrist Daniel Kramer, Bassist Roland Engelen und Drummer Alfred Tempel keineswegs, auch wenn sie ihre Band „Wasted Aims“ so benannt haben. Kräftig haben sie sich gute Chancen erarbeitet, so dass im Augenblick die Zeichen Richtung Zukunft sehr gut stehen. Die Band ist am Samstag, 19. Juli, ab etwa 20.30 Uhr im Jülicher Lynch’s Irish Pub, Artilleriestraße 29, für zu Gast. [13.07.2014, 19.49 Uhr]  >>

JAM Konzertbericht

Unberechenbare Vielseitigkeit
Progressive Rock mit Folk, Klassik, Pop und Hard Rock-Einflüssen, kurzum: ein genreübergreifendes Gesamtkunstwerk – das ist die Band „Eyevory“. Zu Gast ist die Formation am Freitag, 11. Oktober, 20.30 Uhr im McMüller’s Irish American Pub in Kofferen.  [25.09.2013, 16.53 Uhr]  >>

JAM Story

Stingray im KuBa: Musikalische Geschenke zum 20-Jährigen
Die Hits aus der Beat-Club-Zeit zwischen 1965 und 1972 und den darauffolgenden Jahren bildete einen wesentlichen Teil des Stingray-Programms im Jülicher Kulturbahnhof. So waren alle Zutaten vorhanden, um eine prächtig knallenden Party zu feiern. Grund gab es genug, schließlich beging die Formation an diesem Abend im Jülicher Kulturbahnhof ihren 20. Geburtstag. [18.03.2016, 09.58 Uhr]  >>

Topthema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung