JAM-Logo

Home|Titelgeschichten|Konzerte|
Stories|News|Termine|Galerien|
Links|Newsletter|RSS|

Zum Abschied noch mal in den KuBa
Von Arne Schenk [30.11.2007, 09.03 Uhr]

Auf ihrer Abschlusstour machen Skin Of Tears noch einmal Station im Kuba. Als Gäste begleiten sie am Samstag, 1. Dezember, die Formationen Lili und Die letzte Rettung. Einlass wird ab 19.30 Uhr gewährt, das Konzert beginnt um 20.30 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro, 3 Euro für Mitglieder.

Toto von Skin of Tears

Toto von Skin of Tears

Skin of Tears wurden im Oktober 1991 gegründet. Oder besser: Sie
gründeten sich selber, was ja in der heutigen Zeit dank Popstars und
Co. schon wichtig ist. Damals noch als Quartett und mittlerweile als
"Power Trio" spielen sie melodischen Punk-Rock und Hardcore verziert mit
verschiedensten Musikelementen anderer Genres (Reggae, Ska, Rumba,
Polka, Grunge). Hier wird kein musikalischer Einheitsbrei gekocht,
sondern immer wieder frisch für Abwechslung und Überraschungen gesorgt.

1996 begleiteten sie die kanadische Band Propaghandi auf ihrer
Europa-Tournee und haben mittlerweile ihr 250. Konzert schon weit hinter
sich gelassen. In den Jahren 1999 und 2000 spielten SoT viele Konzerte in Belgien,
Holland, Österreich, England, Schweiz und Deutschland.

Anfang des Jahres 2005 verschlug es die SoT Jungs für zwei Gigs ins
kalte Russland. Die Konzerte fanden Moskau und St. Petersburg statt.
Mitte des Jahres wird ein SoT Song teil einer russischen Compilation.
Weitere Konzerte in Deutschland, der Schweiz, Belgien folgten in diesem
Jahr. Ende 2005 wurde der Best of „Punk it“ Sampler in Japan
veröffentlicht, auf dem Skin of Tears mit dem Song Suburbia vertreten sind.

2006 konzentrierten sich Skin of Tears auf das Songwriting. Im Sommer
wurden zunächst vier neue Songs aufgenommen, von denen zwei auf der
Smalltownsounds Compilation, die im Septemper veröffentlicht wurde,
vertreten sind. Im Herbst brachen SoT erneut zu einer erfolgreichen
Kurz-Tour nach Russland auf.

Werbung

LiLi

LiLi

Als Support haben sie Lili im Gepäck. LiLi - das sind Lokalmatadoren der
amüsanteren Art. Das zu drei Vierteln weibliche Quartett spielt einen
unbeschwerten Poppunkrock mit deutschen Texten und geradlinig
melodischem Drive, - in denen mit falschen Boyfriends („Deine Liebe ist
Trash“) genauso gnadenlos abgerechnet wird wie mit aufdringlichen
Blendern („D.I.S.K.O.“), öden Castingshows („Supastar“) und nervigen
Punk-Fundamentalisten („PunkOderNichtPunk“), die ganz schnell die Wörter
Tussi-Band, Verrat und Ausverkauf im Munde führen.

Die Band besteht aus Caro (Gitarre), Dani (Bass) und Ylva (Gesang)
sowie, als einziger Mann in ihren Reihen, MarX am Schlagzeug. In dieser
Besetzung – seit Ende 2003 - ist das Quartett schon landauf, landab
getingelt (unter anderen mit den Bollock Brothers, Heideroosjes und Udo
Lindenberg) und hat dabei stets für Partystimmung auf, vor und hinter
der Bühne gesorgt. LiLis Bandphilosophie lautet eben: "Punk ist nicht
Klamotten, Punk ist man im Kopf." (aus "PunkOderNichtPunk")

Seit Lili mit „SchwarzWeissPink“ im Sommer 2006 ihren Albumeinstand auf
EMI gegeben haben, zeigt die Karriere der auch optisch ausgesprochen
attraktiven Band steil nach oben. Im Herbst 2006 stand der nächste
Schritt zum Erfolg an: im Rahmen der Pink-Tour traten Lili als Support
bei zwölf ausverkauften Arena-Konzerten in Deutschland auf. Mit ihrer
Performance konnten sie derart überzeugen, dass sie für die
Pink-Konzerte in Belgien, den Niederlanden, Österreich und in der
Schweiz kurzerhand dazugebucht wurden. Nach den Herbst-Konzerten im
Vorprogramm der "I'm Not Dead"-Tour von Pink, ging die Kölner
Punk-Pop-Band Lili im Januar 2007 mit Peter Rieger auf Headliner-Tour
durch neun deutsche Clubs.

www.myspace.com/lilicologne
www.myspace.com/dieletzterettung
www.skinoftears.de


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2019 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

JAM News

Tschüß und Hallo [08.06.2010, 16.15 Uhr]  >>
Zum Zahn gestoßen [08.06.2010, 16.13 Uhr]  >>

JAM Titel

Wasted Aims: Die Zeichen stehen günstig
Verschwendet sind die Ziele von Sänger Michael Clemens, Gitarrist Daniel Kramer, Bassist Roland Engelen und Drummer Alfred Tempel keineswegs, auch wenn sie ihre Band „Wasted Aims“ so benannt haben. Kräftig haben sie sich gute Chancen erarbeitet, so dass im Augenblick die Zeichen Richtung Zukunft sehr gut stehen. Die Band ist am Samstag, 19. Juli, ab etwa 20.30 Uhr im Jülicher Lynch’s Irish Pub, Artilleriestraße 29, für zu Gast. [13.07.2014, 19.49 Uhr]  >>

JAM Konzertbericht

Unberechenbare Vielseitigkeit
Progressive Rock mit Folk, Klassik, Pop und Hard Rock-Einflüssen, kurzum: ein genreübergreifendes Gesamtkunstwerk – das ist die Band „Eyevory“. Zu Gast ist die Formation am Freitag, 11. Oktober, 20.30 Uhr im McMüller’s Irish American Pub in Kofferen.  [25.09.2013, 16.53 Uhr]  >>

JAM Story

Stingray im KuBa: Musikalische Geschenke zum 20-Jährigen
Die Hits aus der Beat-Club-Zeit zwischen 1965 und 1972 und den darauffolgenden Jahren bildete einen wesentlichen Teil des Stingray-Programms im Jülicher Kulturbahnhof. So waren alle Zutaten vorhanden, um eine prächtig knallenden Party zu feiern. Grund gab es genug, schließlich beging die Formation an diesem Abend im Jülicher Kulturbahnhof ihren 20. Geburtstag. [18.03.2016, 09.58 Uhr]  >>

Topthema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung